Kapitalanlage vereint zwei Märkte


Bereits heute ist in Deutschland jeder 4. Bürger über 60 Jahre alt. Diese Generation wird eine soziale Pflege und professionelle Betreuung benötigen. Die Fachwelt geht davon aus, dass in den nächsten 20 Jahren rund 50% mehr Pflegeplätze benötigt werden. Im Jahr 2040 werden ca. 5,6 mio. Menschen leben, die 80 Jahre oder älter sind. Aufgrund von räumlichen und beruflichen Veränderungen, ist es Angehörigen nicht immer möglich, diese Betreuung in häuslicher Pflege zu leisten. Die Zielgruppe wächst folglich automatisch nach.

Die Pflegeimmobilie als Kapitalanlage vereint zwei Märkte in einem Produkt.

  1. Zum einen investieren Sie in einen inflationsgeschützten Sachwert, der am richtigen Standort und bei laufender Instandhaltung einen langfristigen Wertzuwachs verspricht.
  2. Zum anderen profitieren Sie durch das Investment in Sozialimmobilien vom Wachstumsmarkt Nr. 1 in Deutschland; dem demographischen Wandel.

Eine Investition für die Zukunft, von der Sie profitieren:

  • Einnahmensicherheit durch Mietvertrag über 20 Jahre Laufzeit + Verlängerungsoptionen
  • Mietzahlung auch bei Leerstand der Wohneinheit
  • keine Renovierungs- und Instandhaltungskosten
  • Vorbelegungsrecht in jedem Pflegeheim, auch für Angehörige

Die Fakten im Überblick:

  • grundbuchliche Absicherung Ihres Appartements über das WEG-Recht = Sie haben alle Rechte an dieser Wohnung und können diese vererben, veräußern oder verschenken.
  • 20-Jahres-Pachtverträge mit dem Betreiber = mit 100% Mietzahlung auch bei Leerstand Ihrer Wohneinheit
  • indexierte Mietverträge = Erhöhung der Miete bei Inflation
  • keine Nebenkostenabrechnungen = Betreiber ist verantwortlich für die Abführung von Strom, Wasser, Gas und Versicherung
  • kein Mieterkontakt = Vermietung Ihres Appartements ist Betreibersache
  • Instandhaltung nur für Dach und Fach = der Betreiber ist für die Instandhaltung im Gebäude zuständig
  • steuerliche Vorteile durch Abschreibungen = holen Sie sich so einen Teil Ihrer Einkommenssteuer vom Finanzamt zurück
  • geringer monatlicher Aufwand ab 30 Euro mtl.
  • niedrige Zinsen für die Finanzierung ab 3,8% p.a.
  • solide Neubauten

Um Vermögen aufzubauen muss die Rendite einer Kapitalanlage nach Steuern und nach Inflation positiv sein.

Auch wenn wir in Deutschland zur Zeit vergleichsweise niedrige Inflationsraten haben, die schleichende Geldentwertung frisst jedes Jahr etliches Vermögen auf. So manches Sparbuch oder Sparvertrag hat nach Steuern und nach Inflation oft sogar eine negative Rendite.

Für Vermieter ist die Inflation sogar positiv. Da die Immobilien in der Regel finanziert sind, unterliegt das Immobiliendarlehen (Geldwert) der Inflation. Der Wert des Geldes, das Sie im Laufe der Zeit zurückzahlen, ist immer weniger wert.

Gründe für die Zunahme der Inflation 2011 sind steigende Rohstoffpreise, steigende Löhne, die hohe Verschuldung des deutschen Staates in Verbindung mit Garantien für den Europäischen Rettungsfonds, eine anziehenden Konjunktur,  sowie steigende Leitzinsen in Europa. Trend: Zunahme der Inflation 2011 und ein weiterer Anstieg in den Folgejahren.

Mit einem vergleichsweise geringen Betrag, der sich oft in dem Rahmen eines Sparvertrages oder einer Lebensversicherung bewegt, können Sie sich eine „ewige Rente“ aufbauen.

Diese Rente – inflationsgeschützt, steigend und teilweise steuerbefreit – steht Ihnen und auch Ihren Kindern zur Verfügung solange die Immobilie lebt.

Ein Generationenvertrag für Sie, Ihre Kinder und vielleicht sogar Kindeskinder.

Im Vergleich zu herkömmlichen Sparverträgen, wo Ihnen oft erst nach 25 oder 30 jahren Erträge zufließen, kommen Sie bei einer vermieteten Qualitätsimmobilie oft schon nach 14-17 Jahren in den Genuß von zusätzlichen Einnahmen.


Durch die laufende Tilgung des Kredites bei gleichzeitig steigenden Mieteinnahmen bezahlt der Mieter ( laut Statistik zwischen dem 14 bis 17ten Jahr ) und das Finanzamt Ihre Immobilie. Sie verfügen dann über zusätzliche Einnahmen für Investitionen oder zur Lebensführung

 

Nutzen Sie die Pflegeimmobilie für Ihre Altersvorsorge oder zum Vermögensaufbau. Als Alternative zur Rentenversicherung, Fonds oder anderen Niedrigzins-Anlagen, bringt Ihnen die Pflegeimmobilie höhere Erträge bei gleichzeitiger Sicherheit.

Hinweis: Prüfen Sie Ihre bestehenden Verträge auf Rendite-Risiko-Verhältnis und ergänzen Sie Ihre Altersvorsorge mit einem Sachwertprodukt in einem der letzten großen Wachstumsmärkte – ohne großen Mehr-Aufwand.

Jetzt Vorteile sichern!


Haben wir Ihr Intresse geweckt? Nehmen Sie jetzt bequem Kontakt zu einem unserer Berater auf. Einfach das Formular ausfüllen und Sie werden ganz unverbindlich von uns Beraten!




Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Beste Erreichbarkeit

Zu versteuerndes Einkommen (in Euro)

 30-50.000
 50.001-75.000
 75001-150.000
 150.001-500.000

Was kann ich monatlich für die Pflegeimmobilie investieren , um meine Rentenlücke aufzubessern

 30-50
 51-75
 76-120
 121-250
 251-500