Auf die feine englische Art

Klassische britische Wohnkultur mit eingebauter Work-Life-Balance. Townhouses sind so flexibel, so vielschichtig, so sehenswert wie die Metropole selbst.

Traditionell prägen Townhouses die wohlhabenden ViertelLondons, ihre Fassaden spiegeln den repräsentativenStolz ihrer Bewohner. Auch die sieben neuen Townhousesin der Wassergasse sind ein besonderer Blickfang inder Luisenstadt. Dem klassischen Townhouse fügen sie jedoch ein avantgardistisches Element hinzu. Ihre architektonischeEleganz, die bis zu sechs über einen Privataufzugzugängliche Stockwerke und bis zu 430 m2 Wohnflächepräsentiert, macht sie zu echten Originalen.

Form folgt Funktion – individuelle Arbeits- und Lebensmodelle können hier problemlos unter einem Dach realisiert werden. Abernicht nur ihre Individualität und höchst flexibleNutzungsstrukturmacht diese Stadthäuser so besonders. Auch ihre zentrale Lage in Mitte und ein anspruchsvolles Umfeld setzenein Zeichen für repräsentatives Wohnen und Arbeitenin der Hauptstadt. Ein Zeichen, das allerdings jetzt schon Seltenheitswert hat, denn gerade in den Top-Lagen sind nur noch wenige Townhouses in Berlin zu erwerben.

Wer also in der Metropole Berlin vom eigenen Domizil ausund in angemessenem Rahmen agieren möchte, der wohntim Townhouse Luisenstadt first class. Als zusätzliches Pluskönnen Kapitalanleger die Modernisierungskosten nach§7i EstG über zwölf Jahre zu 100 % und Selbstnutzer nach§7i/10f EstG über zehn Jahre zu 90 % abschreiben.